Didier Rochat wird neuer Geschäftsführer vom Blauen Kreuz Schweiz

9 Mai 2017

Der Zentralvorstand vom Blauen Kreuz Schweiz hat Didier Rochat zum neuen Geschäftsführer gewählt. Rochat, 52, wird anfangs August 2017 die Nachfolge von Matthias Zeller antreten.

Didier Rochat schloss sein Studium der Theologie an der Universität in Lausanne mit dem Lizentiat ab, verfügt über den Master of Public Administration, den eidgenössischen Fachausweis HR und ist zertifizierter Coach. Breite Führungserfahrung erlangte er beim Kanton Neuenburg, in der Bundesverwaltung und bei der Heilsarmee Romandie. “Mit der Wahl von Didier Rochat gelingt es, das erfolgreiche Engagement vom Blauen Kreuz in der Prävention, in Gesundheitsförderung, Beratung, Nachsorge und Integration weiter sichtbar zu machen“, hält Philipp Hadorn, Präsident vom Blauen Kreuz Schweiz fest. „Das Leid von ¼ Million alkoholkranker Menschen in der Schweiz, die Folgen für Betroffene und deren Umfelder darf nicht versteckt werden und muss in Politik und Gesellschaft die notwendigen Massnahmen provozieren“, führt Hadorn weiter aus, der als Nationalrat auch politischen Handlungsbedarf sieht.

Didier Rochat ist französischer Muttersprache, spricht fliessend Deutsch und verfügt über gute Kenntnisse in den Sprachen Englisch sowie Italienisch. Rochat, verheiratet, ist Vater von vier Kindern und lebt in Neuchâtel.

Didier Rochat tritt die Nachfolge von Matthias Zeller anfangs August 2017 an. Matthias Zeller, prägte über 20 Jahre die nationalen Organisationen vom Blauen Kreuz und wirkte 2013 massgebend zur erfolgreichen Fusion der drei Partnerverbände zum heutigen Blauen Kreuz Schweiz mit. Er wird die Geschäftsführung bei unserem Verbandsmitglied Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg übernehmen.

Für weitere Auskünfte: Philipp Hadorn, Nationalrat & Präsident, 079 600 96 70

Didier Rochat



ICH HELFE MIT


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: