Abstinenzverpflichtungsformulare

Martina asked 5 Monaten ago

Guten Abend.
Gibt es dieses Abstinenzverpflichtungsformular überhaupt? Wenn ja, was müsste man tun? Was sind dann die Vorteile?
Freundliche Grüsse
Martina

Antje Mitarbeiter antwortete vor 5 Monaten

Hallo Martina
Ich weiss, dass es die Abstinenzverpflchtungsformulare früher einmal gab. Auch an der Beratungsstelle vom Blauen Kreuz, an der ich arbeite, haben schon manche danach gefragt. Ich selbst habe kein solches Formular, habe aber schon mit Klienten einen eigenen Text aufgesetzt, den sie dann unterschrieben haben. Für manche ist dies eine Hilfe, sich verbindlich zu etwas zu verpflichten. Es kann jemanden motivieren, klar und trocken zu bleiben. Es hilft manchen, vor einem Zeugen etwas versprochen zu haben. Es ist dann wie ein Vertrag, den sie enhalten möchten. Es ist aber nur ein Weg unter mehreren, abstinent zu werden und zu bleiben. Andere brauchen oder möchten eher Gespräche, um ihre Abhängigkeit besser verstehen und um etwas verändern zu können. Wieder andere gehen in eine Selbsthilfegruppe, um sich mit anderen auszutauschen und so die Sucht besser in den Griff zu bekommen. Für manche kann es sogar gefährlich werden, von heute auf morgen mit dem Trinken aufzuhören, da die Entzugserscheinungen zu heftig werden könnten und die Begleitung von einem Arzt und Medikamenten notwendig wird. Am besten bespricht man die verschiedenen Möglichkeiten mit einer Fachperson und schaut, was für einen selbst der beste Weg ist.
Mit herzlichem Gruss, Antje

Deine Antwort


ICH HELFE


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: