Alkoholausschank durch Jugendliche

Anonym • vor 2 Jahren

Guten Tag
Dürfen Sekundarschüler (13-14 Jahre alt) an einem Weihnachtsmarkt ohne Aufsicht der Lehrer „Kafi-Schnaps“ verkaufen?

Mike (mod) antwortete vor 2 Jahren

Hallo

vielen Dank für deine Frage. Wie ganz exakt die rechtliche Lage aussieht kann ich dir leider nicht sagen (v.a. haben wir ja in jedem einzelnen Kanton wieder eigene Gastgewerbegesetze), aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das zulässig ist und sinnvoll ist es sowieso nicht!

Was mich bei dieser Idee stört, ist dass die Schüler selber ja noch gar keinen Alkohol trinken dürfen, dann aber Schnaps (ab 18 Jahren erlaubt) verkaufen sollen, ein absolutes No-Go für mich.

Zudem finde ich es völlig unangebracht, dass (letztlich) eine Schule Alkohol verkauft, ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich bewilligt wurde. Und ohne Aufsicht ist das nochmals eine grössere „Schnapsidee“ und wohl auch illegal (aber ich bin kein Jurist).

Ich hoffe, dass dir das als Antwort so weiter hilft, um genaue Infos zu bekommen müsstest du dich wohl an die lokale/kantonale Gewerbepolizei und /oder Schulbehörde wenden.

Liebe Grüsse
Mike

Nina Berater/in antwortete vor 2 Jahren

Guten Morgen

Besten Dank für Ihre Anfrage. Wir haben das intern noch näher abgeklärt. Grundsätzlich ist es so, dass im Alkoholgesetz nur gesetzlich geregelt ist, an wen Alkohol verkauft wird. Allerdings macht das Staatssekretariat für Wirtschaft für Jugendliche in Ausbildung folgende Einschränkungen:

„Für alle jugendlichen Arbeitnehmenden ist die Bedienung von Gästen
in Betrieben der Unterhaltung wie Nachtlokalen, Dancings, Diskotheken
und Barbetrieben verboten.
Jugendliche unter 16 Jahren dürfen in Hotels, Restaurants und Cafés keine
Gäste bedienen, ausser im Rahmen der Lehre oder einer Schnupperlehre.“

Entsprechend kann davon ausgegangen werden, dass Schüler/innen – auch an einem einmaligen Anlass – keinen Alkohol ausschenken dürfen. Zudem braucht es eine Bewilligung, die bei der Gemeinde einzuholen ist, auch wenn der Alkohol von Erwachsenen ausgeschenkt wird. Ausserdem sollte beachtet werden, dass es für Schüler/innen in dem Alter sehr schwer sein könnte, die Jugendschutzbestimmungen umzusetzen – damit kämpft sogar ausgebildetes Personal.

Vielleicht finden Sie oder die Schüler/innen eine Alternative? Als Inspiration könnten Ihnen zum Beispiel die alkoholfreien Drinks der Blue Cocktail Bar (www.bluecocktailbar.ch) dienen. Dabei können die Schüler/innen beim Kreieren oder Dekorieren der Cocktails selber kreativ werden. Ausserdem bieten diese Drinks den Erwachsenen eine ansprechende Alternative, die auch von Kindern und Jugendlichen getrunken werden dürfen: z.B. den Chocochoco Cafe, welcher auch heiss zubereitet werden kann.

Liebe Grüsse
Nina

Ihre Antwort


ICH HELFE MIT


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: