Binn ich ein Alkoholiker

Anonym asked 4 Jahren ago

Hallo, ich Igel Trinke alle drei bis vier tage Alkohol. das Trinkverhalten ist jeweils unterschiedlich , von ein paar Bieren bis zu unkontrolliertem Trinken. Ein versuch zwei Wochen nichts zu konsumieren ist geglückt, aber ich wollte länger nicht. Meine Bezihung ist strapaziert den meine Frau kann es nicht ertragen wenn ich etwas später, 1-2 Std. nach Hause komme und nach Bier stinke. Das Verlangen in die Beiz zu gehen ist meistens aus Frust am Arbeitsplatz aber auch bei erfolg. Binn ich ein Alkoholiker und wenn ja was soll ich tun.

Antje antwortete vor 4 Jahren

Hallo „Igel“
Schön, dass Du Dich hier gemeldet hast und Dich mit Deinem Alkoholkonsum auseinandersetzt. Um Deine Frage, ob Du ein Alkoholiker bist, zu beantworten, hier erst einmal ein paar allgemeine Informationen:
Man unterscheidet zwischen risikoarmen, problematischen und abhängigen Konsumformen. Bei problematischem Konsum wird zwischen folgenden Mustern unterschieden:
– chronisch zu hoher Alkoholkonsum (die Grenzwerte liegen für Männer bei 2-3 Standartgläsern / Tag)
– „Rausch trinken“ oder episodisch zu hoher Konsum (mehr als 5 Standartgläser pro Anlass).

Eine Abhängigkeit besteht dann, wenn ein starker Wunsch besteht, Alkohol zu konsumieren, wenn man Schwierigkeiten hat, seinen Konsum zu kontrollieren, wenn man weiterhin trinkt, obwohl man bereits schädliche Folgen (z.B. Beziehungsprobleme, Probleme am Arbeitsplatz, Führerscheinentzug…) hat, wenn man andere Interessen nach und nach aufgibt oder vernachlässigt, wenn man immer mehr Alkohol braucht, um noch die gleiche Wirkung zu erzielen und wenn man körperliche Entzugssymptome hat (drei der Kriterien müssen erfüllt sein).

Bei Deiner Beschreibung habe ich den Eindruck gewonnen, dass es sich mindestens um einen problematischen Konsum handelt. Da sich daraus bereits negative Folgen (Beziehungsprobleme) ergeben haben, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, Dich weiter damit auseinander zu setzen und zu überlegen, was und wie Du etwas verändern könntest. Da dies alleine nicht so ganz einfach ist, rate ich Dir, Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Ich würde mir einen Termin bei einer Beratungsstelle geben lassen und in einem ersten Gespräch einmal Deine Situation mit einer neutralen Fachperson anschauen (Arbeitssituation, wie kannst du abschalten, entspannen…). Daraus können Ziele und Schritte hin zu einer Veränderung entwickelt werden. Es braucht dafür etwas Überwindung und Motivation, aber es lohnt sich!

Deine Antwort


ICH HELFE MIT


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: