Hat er ein Alkoholproblem?

Anonym asked 3 Monaten ago

Hallo,
ich weiß nicht mehr was ich von dem Trinkverhalten meines Mannes halten soll? Er trinkt manchmal wochenlang gar keinen Alkohol…. Irgendwann packt es ihn einfach und er trinkt schon ab vormittags ca. 2 Flaschen Sekt. Ich finde das nicht schön und bin meistens auch richtig sauer deshalb. Zumal wir zwei Kinder haben und die das ja dann auch mitbekommen. Denn wenn er betrunken ist, ist er ein anderer Mensch. Er ist gemein und stichelt gegen mich. Wenn er keinen Alkohol trinkt er ist ein liebevoller Mann. Ich möchte die Beziehung zu ihm ungerne aufgeben. Aber in letzter Zeit sind diese Trinkereien vermehrt vorgekommen. Zuletzt hat er sogar versucht, es zu verheimlichen. Nachdem ich morgens mit den Kindern das Haus verlassen habe, hat er wieder angefangen Sekt zu trinken. Irgendwann hat er sich schlafen gelegt, in der Hoffnung, er ist wieder nüchtern, sobald wir nach Hause kommen. Ich habe es aber gerochen und ihn darauf angesprochen. Er hat mehrfach verneint, und immer wieder abgelenkt. Dabei ist er richtig böse mir gegenüber geworden und hat versucht durch den angefangenen Streit, zu flüchten. Als ich ihn dann noch gebeten habe, nicht noch angetrunken Auto zu fahren, sagte er: „mit mir sei es unerträglich“. Als er später wieder nach Hause kam, hat er aber doch zugegeben getrunken zu haben. In der Woche zuvor, hat er es auch schon mal genauso heimlich getan. Ich habe nun Angst, dass er es immer wieder heimlich versuchen könnte. Was kann ich tun, ihn dazu zu bringen kontrollierter Alkohol zu trinken oder sogar gar nicht mehr?
Er hat in früheren Jahren schon zwei mal den Führerschein abgeben müssten wegen dem Alkohol. Ich bin der Meinung, das es ihm am besten geht, wenn er gar nichts trinkt.
Ist er schon Alkoholsüchtig? Würde ihm eine Beratung helfen? Muss er das selber wollen?
Grüße

Kathrin Mitarbeiter antwortete vor 3 Monaten

Hallo, danke für Ihre Anfrage, gut dass Sie sich hier melden! Bitte entschuldigen Sie, dass Sie erst jetzt eine Antwort erhalten. Manchmal kommt es in unserem kleinen Team zu Engpässen.
So wie Sie das Trinkverhalten Ihres Mannes beschreiben, hat er längst die Kontrolle über seinen Alkoholkonsum verloren. Es gibt viele Betroffene, die wochenlang gut auf Alkohol verzichten können, aber irgendwann – wie Sie schreiben – packt es sie und es kommt wieder zum Kontrollverlust. Ihr Mann ist nicht körperlich vom Alkohol abhängig, d.h. wenn er nichts trinkt, hat er keine Entzugserscheinungen. Psychisch scheint jedoch eine Abhängigkeit vorzuliegen, da er sein Trinkverhalten nicht mehr steuern kann. Wenn er getrunken hat, bringt es nichts, ihn zu konfrontieren. Da Sie schreiben, dass er sonst ein liebevoller Mann ist, empfehle ich Ihnen, ihn in einer nüchternen Phase darauf anzusprechen, wie sehr Sie diese Trinkphasen belasten. Vielleicht ist ihm gar nicht bewusst, wie er sich dann verhält. Eine Beratung würde ihm bestimmt mehr Klarheit bringen, wie es um seinen Alkoholkonsum steht. Wenn er sich darauf einlässt, kann er dort auch Strategien erarbeiten, wie er diesem Kontrollverlust entgegenwirken kann. Sie fragen, ob er das selbst wollen muss. Natürlich ist die beste Voraussetzung für eine Veränderung immer, selber etwas verändern zu wollen. Manchmal kommt aber auch jemand in eine Beratung, weil ihm zunächst einmal bewusst wird, wie sehr die Partnerschaft (und schlussenlich auch die Kinder, welche immer mitbetoffen sind!!) darunter leidet. Im Idealfall entwickelt sich daraus eine Eigenmotiviation. Ich empfehle Ihnen, Ihren Mann zu ermutigen, unverbindlich ein erstes Gespräch auf einer Suchtberatungsstelle zu vereinbaren. Vielleicht ist es ihm ja auch recht, wenn Sie mitkommen. Ich hoffe, dass hilft Ihnen etwas weiter, sonst dürfen Sie sich gerne nochmals melden. Alles Gute!

Deine Antwort


ICH HELFE


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: