Mutter hat Stelle verloren und hat keine Perspektive mehr

Alcorisk – Das Online-ForumKategorie: Fragen von Angehörigen, Freunden, ...Mutter hat Stelle verloren und hat keine Perspektive mehr
Anonym asked 3 Jahren ago

Guten Tag
Meine Mutter hat gerade im Alter von 60 Jahren ihre Stelle verloren. Die Arbeit hat ihr vorher sehr gut getan da sie eine Aufgabe hatte, nun fällt dies Weg und der Griff zur Flasche ist nun das einfachste. Sie hat schon jahrelang ein Alkohol-Problem, leider aus ihrer Sicht nicht. Gibt es eine Anlaufstelle wo ich mich beraten lassen kann auch als Angehörige? Ich hatte schon viel probiert aber mit Reden gelange ich leider nicht weiter, da sie mich als Tochter dann als Lügnerin hinstellt. Sie erkennt ihr Problem leider auch nach rund 20 Jahren nicht.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre Unterstützung die sie hier so vielen Leuten geben.

Antje antwortete vor 3 Jahren

Hallo
Schön, dass Du Dich hier gemeldet hast und Dir auf diesem Weg Hilfe holst. Ich möchte Dich sehr dazu ermutigen, Dich an einer Beratungsstelle (entweder vom Blauen Kreuz oder einer anderen kantonalen Fachstelle für Suchtprobleme) weiter beraten zu lassen. Diese Stellen bieten kostenlose Unterstützung auch für die Angehörigen, und zwar auch wenn sie alleine ohne die betroffene Person kommen. Es geht dann vorwiegend darum, die Situation von den Angehörigen anzuschauen, darüber zu sprechen, wie sie sich fühlen und wie sie mit dem ganzen umgehen können. Oft geht eine jahrelange Belastung voraus und sie sind am Ende ihrer Kräfte und ihrem „Latein“. Sie wissen, so wie Du, nicht mehr was sie noch tun können. In vielen Fällen ist es notwendig, sich wieder mehr auf sich und sein eigenes Leben zu konzentrieren, wieder mehr die eigenen Interessen in den Blick zu bekommen. Das ist oft gar nicht so einfach und daher ist es hilfreich, wenn man dabei Unterstützung bekommt.
Eventuell gibt es auch eine Selbsthilfegruppe für Angehörige in Deiner Umgebung (z.B. auch vom Blauen Kreuz). Dort geht es dann vor allem um den Austausch und um das Gefühl, nicht allein zu sein. Die anderen aus der Gruppe kennen das Problem und wissen, wie man sich fühlt. Man fühlt sich verstanden.
Ich hoffe, dass Dir das ein wenig weiterhilft. Alles Gute für Deinen Weg!


ICH HELFE MIT


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: