wie-soll-ich-mich-verhalten

Raffaela asked 8 Monaten ago

Guten Tag Ich treffe mich ab und zu mit einer sehr guten Freundin die ich sehr liebe. Wir verbringen Stundenlang miteinander und reden über Gott und die Welt. Am Anfang ist sie nüchtern doch im laufe des Abends greift sie zum Alkohol und zu Drogen. Da bin ich mir nicht sicher wie ich mich richtig verhalten soll in dieser Situation. Ist es besser wenn ich dann gehe oder soll ich bleiben? und was soll ich sagen? Sie ist sich bewusst das sie ein Problem hat und hat mich um Hilfe gebeten. Ich habe ihr gesagt das sie die Sucht selber anpacken muss, aber dass ich immer für sie da bin und sie unterstützen werde. Besten Dank

Kathrin Mitarbeiter antwortete vor 8 Monaten

Liebe Raffaela, danke für Ihre Anfrage. Ihre Freundin hat Sie um Hilfe gebeten. Das ist ein Zeichen des Vertrauens. Das heisst natürlich nicht, dass Sie ihre Probleme für sie lösen müssen, wie sie richtig schreiben: sie muss es selber anpacken. Allerdings würde ich sie darin unterstützen, dass sie sich professionelle Hilfe sucht. Am Anfang des Abends, wenn sie noch nüchtern ist, können sie ihr sagen, wie wichtig sie ihnen ist, und dass Sie sie auch zu einer Suchtberatungsstelle begleiten würden. Dort kann sie in einem unverbindlichen Erstgespräch von einer Fachperson erfahren, welche Möglichkeiten es für sie gibt, einen Weg aus der Sucht zu finden. Ich wünsche Ihnen viel Mut, mit Ihrer Freundin konkret über diese Möglichkeit zu sprechen, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen! Wenn Sie keine Beratungsstelle in Ihrer Region finden, können Sie sich gerne nochmals melden. Alles Gute!

Raffaela antwortete vor 7 Monaten

Danke Katrin für Ihre Antwort. Meine Unterstützung hat sie auf jeden Fall. Könne Sie mir noch helfen wie ich mich verhalten soll wenn sie am Abend dann doch zum Alkohol greift obwohl sie gar nicht wollte. Soll ich bei ihr bleiben oder lieber gehen?

Besten Dank

Kathrin Mitarbeiter antwortete vor 7 Monaten

Liebe Raffaela, bitte entschuldigen Sie, dass ich mich erst jetzt melde. Wir haben auf dieser Seite leider immer wieder technische Probleme, deshalb wurde Ihre Antwort bei mir nicht angezeigt.
Sie fragen, wie Sie an einem Abend mit Ihrer Freundin konkret vorgehen sollen. Ich denke, es gibt da grundsätzlich kein „richtig“ oder „falsch“. Wahrscheinlich müssen Sie jeweils abwägen, was für Sie das geringere Übel ist: einen mühsamen Abend mit einer betrunkenen Freundin verbringen, aber dafür eine gewisse „Kontrolle“ zu haben, dass ihr nichts passiert. Oder sich abgrenzen und ihr ganz klar sagen, dass Sie gehen, wenn Sie trinkt, weil sie Ihren Abend nicht so verbringen wollen. Vielleicht tut es Ihrer Freundin gut, von Ihnen zu spüren, dass Sie gut auf Ihre eigenen Grenzen achten. Auf der anderen Seite müssen Sie es aushalten, wenn Sie nicht wissen, wie der Abend weiter verläuft. Diesbezüglich ist jedoch zu sagen, dass Sie Ihre Freundin sowieso nicht permanent überwachen können, sie ist erwachsen und für sich verantwortlich. Für andere zu viel Verantwortung zu übernehmen, wirkt sich früher oder später oft kontraproduktiv aus – für alle beteiligten. Ich wünsche Ihnen ein ehrliches Abwägen. Achten Sie dabei ganz gut auf Ihre eigenen Bedürfnisse!

Deine Antwort


ICH HELFE


KONTAKT


Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern
031 300 58 60
info@blaueskreuz.ch





Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: