Wir bringen den «Dry January» in die Schweiz

9 September 2020

Das Blaue Kreuz lanciert mit Partnern in der Schweiz einen «Dry January». Von der neuen Marke erwarten wir mehr Teilnehmer und ein grösseres Medieninteresse als mit «time:out new year».

«Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von guten Tagen» – dieser Ausspruch von Goethe findet über die Zeit von Weihnachten bis Neujahr regelmässig seine Wahrheit. Das viele Essen und Trinken und wenig Bewegung machen uns träge und unzufrieden. Was liegt also näher als eine Alkoholpause für einen gesunden Neustart ins neue Jahr? Dies ist der Ansatz unseres Programms «time:out new year», das wir in diesem Jahr erstmals durchgeführt haben. Die Idee eines alkoholfreien Januars findet aber nicht nur in der Schweiz Anklang, sondern auch in England, das mit einem alkoholfreien («trockenen») «Dry January» grosse Erfolge feiert.

Wir möchten von der internationalen Bekanntheit des Dry January profitieren und nehmen deshalb Elemente aus dem englischen Programm in unsere Kampagne auf. Die Philosophie bleibt die Gleiche – wir helfen, die eigene Lebensqualität zu verbessern–, wir passen aber den Namen und das Logo an. Davon versprechen wir uns eine grössere Ausstrahlung unseres Anliegens, mehr Teilnehmer und eine gesteigerte Bekanntheit des Blauen Kreuzes bei der jungen Bevölkerung. In der Westschweiz, wo es time:out new year bisher nicht gab, konnten wir Partner für die Verbreitung gewinnen. Für die Lancierung im neuen Jahr arbeiten wir zudem mit staatslabor zusammen, einem Thinktank für innovative Ideen, mit dem wir zurzeit eine Website aufbauen. Stay tuned …

Kontakt: katrin.andres@blaueskreuz.ch

Quelle: Sie helfen ‒ wir helfen Herbst 2020







Vous vous trouvez sur le site de la Croix-Bleue Suisse
Si vous cherchez des informations plus détaillées sur nos offres en Suisse romande, nous vous prions de visiter les sites de la Croix-Bleue romande: