Nach der Covid-Pause – ein Gartenfest!

Anlässlich der Einweihung einer Blaukreuz-Fahne haben wir zu einem Gartenfest an unseren Geschäftssitz eingeladen. Bei Häppchen und Mocktails verbrachten die Gäste einen schönen Nachmittag miteinander.

Nach einer langen Pause mit Lockdown und Social Distancing hielten wir den Zeitpunkt für gekommen, eine Handvoll Freunde und Bekannte zu einem Fest im Garten der Villa Bovet – benannt nach dem Mitgründer des Blauen Kreuzes, Pfarrer Arnold Bovet – an unserem Geschäftssitz einzuladen.

Rund vierzig Personen nahmen am Nachmittag des 24. Septembers bei strahlendem Spätsommerwetter auf den auf der Wiese aufgestellten Bänken Platz und lauschten den Klängen der eigens angereisten Blaukreuzmusik La-Chaux-de-Fonds. Zwei Jahre lang hatte diese wegen der Covid-Pandemie nicht öffentlich spielen können. Es war, als hörte man von den versammelten Anwesenden einen Seufzer der Erleichterung: Ja, mit den modernen Kommunikationsmitteln sparen wir viel Zeit. Und nein, diese Mittel genügen nicht für eine gedeihliche Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden, den über die Schweiz verteilten Blaukreuzorganisationen und die Kontaktpflege mit unseren externen Partnern. Daran erinnerte der Zentralpräsident Philipp Hadorn in seiner Festansprache, nachdem der Geschäftsführer Didier Rochat die Gäste willkommen geheissen hatte.

Dann stand die Einweihung einer Blaukreuz- Fahne auf dem Programm, dem eigentlichen Anlass des Gartenfests. Die Fahne zieht jetzt nur einen Steinwurf vom Bahnhof Bern entfernt die neugierigen Blicke der Bahnreisenden, Autofahrenden und Fussgängerinnen und Fussgängern auf sich. Das blauweisse, dreieinhalb Quadratmeter grosse Tuch erinnert daran, dass es das Blaue Kreuz in der Bundesstadt und über das ganze Land verteilt gibt, und dass wir stolz darauf sind, fürs Blaue Kreuz und für unsere Hilfsund Präventionsangebote Flagge zu zeigen.

Das Catering-Team des vom Blauen Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg betriebenen Treffpunktes Azzurro verwöhnte die Eingeladenen mit Köstlichkeiten, und unserer Hausbar, die Blue Cocktail Bar, zauberte feine Mocktails in die Gläser. Die Mitarbeitenden des Dachverbands mischten sich unter die Gäste und sorgten dafür, dass sich diese im Garten der Villa Bovet wie zu Hause fühlten.

Quelle: Blaues Kreuz 6/2021