Alkoholverkauf: Altersprüfung mit neuer App – einfach, schnell und sicher

«Jalk ID-Scan», so heisst die neue App, mit der das Gastro- und Detailhandelspersonal das Alter ihrer jungen Kunden einfach, schnell und sicher überprüfen kann. Die kostenlose App kann ab sofort heruntergeladen werden.

Spirituosen dürfen in der Schweiz nicht an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden; Bier und Wein nicht an unter 16-Jährige. Die Überprüfung des Alters stellt das Personal in Gastronomie und Detailhandel immer wieder vor Probleme, muss es doch oft in einem hektischen Umfeld kontrollieren. Dies führt immer wieder dazu, dass Alkohol an Jugendliche abgegeben wird, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter nicht erreicht haben. Und dies, obwohl das Verkaufspersonal das Alter der Käuferinnen und Käufer überprüft hat. Auch die jährlich durchgeführten Alkoholtestkäufe in Restaurants, Bars, im Detailhandel und an Festivals zeigen, dass es beim Alkoholverkauf immer wieder zu Verstössen kommt.  

Das Blaue Kreuz hat in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Zollverwaltung die Entwicklung einer App angestossen. Mit «Jalk ID-Scan», so der Name der App, kann das Verkaufspersonal das Alter anhand der Ausweisdokumente ihrer jugendlichen Kunden schnell und zuverlässig überprüfen.

Alters-Ampel für mehr Klarheit

«Jalk ID-Scan» kann kostenlos auf jedes Smartphone (Android oder iPhone) heruntergeladen werden und funktioniert wie folgt: Das Verkaufspersonal scannt das Identitätsdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder Aufenthaltsgenehmigung). Die App zeigt das Resultat innert Sekunden nach einem Ampelsystem an. «Rot»: Es darf gar kein alkoholisches Getränk an den Kunden (unter 16 Jahren) verkauft werden; «Orange»: Der Kunde ist zwischen 16 und 18 Jahre alt und darf gegorene Getränke (Bier, Wein, Apfelwein), aber keine spirituosenhaltigen Getränke kaufen; «Grün»: Der Kunde ist älter als 18 Jahre und darf deshalb alle Arten von alkoholischen Getränken kaufen. 

Datenschutz gewährleistet

Dank «Jalk ID-Scan» erübrigt sich die Rechnerei bei der Alterskontrolle und erleichtert damit dem Personal die Arbeit. Da beim Scannen der ID keine Fotos aufgenommen und keine Daten gespeichert werden, entspricht die App auch den Anforderungen des Datenschutzes. Die erfassten Altersangaben werden umgehend wieder gelöscht. Das Ergebnis der Überprüfung ist nur einmal, für wenige Sekunden auf dem Gerät sichtbar. Ein wichtiger Vorteil der App ist, dass sie auch im Flugmodus, ohne Verbindung zu einem Netzwerk, funktioniert. 

«Jalk ID-Scan» ist ab sofort für alle Interessierten kostenlos verfügbar und kann im App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden.
  

Auskunft

Blaues Kreuz Schweiz
Frau Monika Huggenberger
Bereichsleiterin Facharbeit
monika.huggenberger(at)blaueskreuz(dot)ch
Tel. 031 300 58 60 ‒ 079 433 25 70
www.blaueskreuz.ch

Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) 
Mediendienst
medien(at)ezv.admin(dot)ch
Tel. 058 462 67 43
  

Das Blaue Kreuz

Das Blaue Kreuz hilft suchtkranken Menschen, unterstützt deren Angehörige und setzt sich für einen massvollen und verantwortungsvollen Konsum ein.

Die Testkäufe des Blauen Kreuzes zeigen auf, wo Verbesserungsbedarf bei der Umsetzung der Jugendschutzgesetze besteht. Das Blaue Kreuz führt Testkäufe in den Kantonen Aargau, Appenzell Innerrhoden, Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Thurgau, Tessin, Uri, Waadt, Zug und Zürich durch.

Jugendschutz beim Blauen Kreuz

Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5
3012 Bern